Eine jüdisch-orthodoxe Gruppe kehrt mit Yahad und Recites Kaddish zu den Erschießungsorten zurück.

Während einer außergewöhnlichen Erinnerungsreise, organisiert von Rabbi Kreitenberg von Heritage Retreats, Rabbi Hersh und Yahad-In Unum, wurde eine jüdisch-orthodoxe in die Ukraine und nach Polen gebracht, um dort den Spuren der vergessenen Opfer des Holocaust der Kugeln zu folgen. Patrick Desbois und das Yahad-Team nahmen die Gruppe zu den Orten der Massengräber im Lissinichi-Wald bei Lemberg und Zbylitowska Gore, wo 6000 Juden und 2000 Polen getötet wurden. Die Gruppe lernte einen Yahad-Zeitzeugen kennen, der seine Geschichte am Erschießungsort erzählte. Die Gruppe sagte an jedem Ort ein Kaddisch auf. Diese Veranstaltung war sehr wichtig für Yahad, denn es  ist ein wesentlicher Teil unserer Arbeit die Erinnerung an die jüdischen Opfer des Holocaust der Kugeln den Menschen mit jüdischem Glauben wiederzugeben.

Related Post