• Event Time 9:30 am-6:00 pm
  • Event Start Date 05/30/2018
  • Event Location Centro Cultural Miguel Ángel Asturias, 23 Calle, Guatemala

30. – 31. Mai 2018 in Guatemala-Stadt

Co-Organisatoren: Jack, Joseph und Morton Mandel Zentrum für fortgeschrittene Holocaust-Studien Levine Institut des Holocausts Holocaust Memorial Museum der Vereinigten Staaten Museo del Holocausto in Guatemala Im Mai wird Yahad-In Unum, in Zusammenarbeit mit dem United States Holocaust Memorial Museum, das fünfte internationale Symposium in Guatemala, indem von Yahad gegründeten Museo del Holocausto, abhalten.

Zu jener Konferenz werden Wissenschaftler aus der ganzen Welt zusammen kommen, um die Rolle der Polizei im Holocaust und insbesondere in dem organisierten Massenmord von Juden und Roma zu diskutieren. Während der gesamten Phase des Völkermord Prozesses, von der Festnahme und Plünderung der Opfer bis zu ihrer Deportation und Tötung, hat der nationalsozialistische Staat die Polizei detailliert in ihre Pläne eingebunden. Während der Nazi-Besatzung, führten nicht-deutsche Polizeieinheiten (Polen, Ukrainer usw.), unter Anleitung von Nazis, eine Reihe von Schlüsselfunktionen bei der Verfolgung des Zieles, der Menschenvernichtung, durch. Die Teilnehmer der Konferenz werden sich mit der Frage befassen, wie und warum die Polizei – als Exekutive des Staates, wie auch als organisierte Gruppe von Entscheidungsträgern – am Völkermord Prozess in ganz Europa teilgenommen hat und untersuchen das Ausmaß ihrer Beteiligung in den unterschiedlichen Besatzungsländern.     Yahad-In Unum‘s Forscher werden vor Ort, die Rolle der Polizei, unter Verwendung von eigenen Rechercheergebnissen von Reisen in ganz Osteuropa, hervorheben.

Referenten werden unter anderem auch Patrick Desbois und Wendy Lower sein. Während Pater Desbois die Rolle der Polizei aus Sicht der Bewohner und Nachbarn der Opfer in Osteuropa zur Sprache bringen wird, wird Frau Lower eine Diskussion über die Auswirkungen der Polizei auf den Völkermordsprozess anleiten.

Die Konferenz ist kostenfrei und offen für die Öffentlichkeit. Simultanübersetzung zwischen Spanisch und Englisch wird vor Ort zur Verfügung gestellt werden.

Bitte kontaktieren Sie für mehr Informationen zum Programm Patrice Bensimon, Yahad-In Unum‘s Rechercheleiter per Mail unter: p.Bensimon@yahadinunum.org

Diese Konferenz wird unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen (UNESCO) stattfinden und wird durch die Jeff und Toby Herr Zeugenaussagen Initiative und das Jack,  Joseph und Morton Mandel Zentrum für fortgeschrittene Holocaust-Studien des United States Holocaust Memorial Museum finanziert.