Vater Patrick Desbois hat sein Leben der Holocaustforschung, der Bekämpfung von Antisemitismus und der Untersuchung der katholisch-jüdischen Beziehung gewidmet. Vater Desbois ist katholischer Priester und Vorsitzender von Yahad- In Unum, einer globalen Organisation die 2004 von ihm gegründet wurde. Sie widmet sich der Identifizierung der Massenermordungen von Juden und der Sinti & Roma in Osteuropa während des 2. Weltkrieges.

Er war von 1999 bis 2016, unter der Schirmherrschaft der französischen Bischofskonferenz, Direktor des bischhöflichen Kommitees für katholisch- jüdische Beziehungen. Sein Großvater war im 2. Weltkrieg Gefangener auf der polnisch-ukrainischen Grenze im Rawa Ruska Camp. 2004 begann Vater Patrick Desbois mit der Recherche  nach Biografien der Juden, Sinti & Roma und weiteren Opfern, welche im Zweiten Weltkrieg in Osteuropa von den Einsatzgruppen (der Nazis) umgebracht wurden. Seine Arbeit wurde mehrfach ausgezeichnet und wird in Frankreich und der ganzen Welt anerkannt.