Zeitzeugenaussage: Nikolai D. „ Meine jüdischen Nachbarn, die Ginsburgs wurden mitgenommen und zur Polizeistation gebracht. Am nächsten Morgen sah ich ihre Leichen fahrlässig auf dem jüdischen Friedhof übereinander gestapelt.

Eckdaten: Während 15 Forschungstagen in der Ukraine, ermittelte ein Yahad-In Unum-Team in 29 Städten und Dörfern in der Chernigiv-Region. Ziel dieser Reise war es die Ermittlungen in der Region der Ostukraine zu öffnen.

Während der Reise interviewte Yahad 41 Zeitzeugen und identifizierte 26 Exekutionsorte.

Orte: Mena, Kysselivka, Makoshyne, Sosnytsia, Berezna, Alioshynske, Dobrianka, Kozelets, Oster, Pryluky, Shchors, Chernigiv, Koriukivka, Ostroushky, Novgorod-Siversky, Chernatske, Kholmy, Shapovalivka.

Historischer Hintergrund:
Wesentliche Erkenntnisse:
– Zahlreiche Evakuationen der jüdischen Bevölkerung
– Häufige Verwendung von Schützengräben und Panzergräber für die Massenerschießungen
– Die Erschießungen fanden häufig sehr früh am Morgen oder sehr spät am Abend statt
– Lager der Sowjetischen Kriegsgefangenen

Diese Reise wurde ermöglicht durch die Unterstützung des Auswärtigen Amts Deutschland.