Zeugenaussage:
Eckdaten: Während einer 5-tägigen Forschungsreise in die Ukraine, führte ein Yahad-In Unum-Team eine vollständige Ermittlung in der Stadt Myropil und Umgebung durch, lokalisierte in der Zhytomyr-Region und begann die Forschung in der Stadt Polonne, in der Khmelnitsky-Region. Der Hauptgrund der Reise war es, alle Zeugenaussagen im Zusammenhang mit dem Schicksal der jüdischen Bevölkerung in Myropil während und nach dem Krieg zu sammeln.

Das Forschungsteam wurde von Wendy Lower (University of Claremont), einer international renommierten Holocausthistorikerin, welche zurzeit an einem Rahmen für ihr nächstes Buch über den Myropil-Fall arbeitet. Diese Reise fand in Partnerschaft mit Frau Lower statt und wird eine bessere Sicht auf die Recherche und Methode von Yahad garantieren.

Während der Forschungsreise interviewte Yahad-In Unum 14 Zeitzeugen und identifizierte 3 Exekutionsorte.
Orte: Myropil, Polonne

Historischer Hintergrund:
Eckdaten:
– Die gesammelten Zeugenaussagen enthielten Informationen zu den folgenden Themen:
– Die Beziehungen der Jüdischen Bevölkerung der Stadt mit denen der Ukraine
– Jüdisches Vorkriegsleben, genauso wie viele Namen und Vornamen von Juden
– Der Pogrom unter dem die jüdische Bevölkerung vor Beginn des Krieges litt
– Die Organisation der Judenvernichtung auf lokalem Level, Ausgraben der Gruben, Versammeln der Juden, mehrere Erschießungen
– Die Organisation der Wiederbeerdigung der Knochen in den 80ern, nach einem dem Gerichtsverfahren von lokalen Henkern